Iris Heider, Rehaprozesse

Reha-Prozesse in Balance

Mit diesem Ziel biete ich Beratungen und Seminare für Unternehmen, für Berater und für Betroffene an.

Iris Heider

Implementierung und Durchführung des Betrieblichen Eingliederungsmanagement

Als Rechtsgrundlage gilt, wenn ein Arbeitnehmer innerhalb eines Jahres länger als sechs Wochen ununterbrochen oder wiederholt arbeitsunfähig ist, muss der Arbeitgeber dazu beitragen, dass seine Arbeitskraft erhalten bleibt und er nicht dauerhaft arbeitsunfähig wird.

Vorgehensweise im Betrieblichen Eingliederungsmanagement

  1. BEM-Beteiligte

    Die betriebliche Eingliederung geschieht gemeinsam mit dem Betroffenem, dem Betriebsrat, ggf. der Schwerbehindertenvertretung und anderen Beteiligten. Es werden alle Möglichkeiten erörtert und ausgeschöpft, die dem Betroffenen in seiner Genesung und dem Erhalt seiner Arbeitskraft helfen. Unterstützende Maßnahmen könnten sein: medizinische und/ oder berufliche Reha, ambulante Therapien, Angebote der Kranken-, Renten-, und Unfallversicherungen, der Integrationsämter und anderer Dienstleister aus dem Gesundheitsbereich.

  2. Meine Aufgabe

    Ich biete mich an dieser Stelle als neutrales, allparteiliches Bindeglied  an und bringe alle Beteiligten an einen Tisch. Die Zusammenarbeit wird von mir mit dem Arbeitnehmer, dem Arbeitgeber und der Personalvertretung organisiert. Der Betroffene bekommt Hilfe in allen Angelegenheiten, so z.B. bei Behördenanträgen, Ärzten und Reha-Einrichtungen, wie von ihm benötigt, um zügig voranzukommen und gesund zu werden.

  3. Vorteile für das Unternehmen

    Die Erfahrungen im Betrieblichen Eingliederungsmanagement zeigen durchweg positive Ergebnisse und auch, dass es sich hier um eine Win-Win-Situation beider Parteien handelt. Ihrem Unternehmen bleiben Ihre fachkompetenten und erfahrenen Mitarbeiter erhalten, Investitionen für Aus- und Fortbildungen werden effizient und zielgerichtet eingesetzt. Kosten für Entgeltfortzahlungen, Überstunden und Aushilfen reduzieren sich. Sie können mit einer Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit, Mitarbeiterbindung und Mitarbeitermotivation rechnen. BEM-Beratungen gehören zu den Return-on-Invest Maßnahmen eines Unternehmens.

  4. Vorteile für Ihren Mitarbeiter

    Ihr Mitarbeiter bekommt größtmögliche Unterstützung, durch Beratung und Begleitung aller Prozesse und Maßnahmen in seiner betrieblichen Eingliederung, um sich für seine Gesundheit und dem Erhalt seiner langfristigen Erwerbsfähigkeit einzusetzen. Er ist ein aktiver Part des gesamten BEM-Prozesses. Es bietet sich für ihn die Chance sein Gesundheitsverhalten zu überprüfen und ggf. zu verbessern, als auch alle Dienstleistungen zu beanspruchen, die einer schnellen Genesung zuträglich sind. Sollte es zu dem Ergebnis kommen, das eine Eingliederung am alten Arbeitsplatz perspektivisch aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr möglich ist, bekommt er die Unterstützung, die er benötigt um sich gesundheitserhaltend neu zu orientieren.

Meine Beratungen

Die komplette Beratung unterliegt der Schweigepflicht, wird aber anonymisiert ausgewertet, um alle Informationen, die Ihrem Unternehmen helfen gesundheitsfördernde, mitarbeiterfreundliche und leistungserhaltende Arbeitsplätze anzubieten, zu nutzen.

Sie entscheiden:

  • ob Sie nur punktuell zum Betrieblichen Eingliederungsmanagement beraten werden möchten
  • über den Umfang meiner Beteiligung bei der Implementierung und Durchführung Ihrer BEM-Beratungen und/ oder Schulungen Ihrer Mitarbeiter.

Ihr Mitarbeiter hat die Wahl, ob er lieber vor Ort, telefonisch oder im Online-Meeting beraten werden möchte.

Seminartermine

Ich biete Seminartermine für feste Gruppen, wie zum Beispiel ganze Teams, und offene Seminare, zu denen sich auch Einzelpersonen gerne anmelden können.

Feedbacks meiner Kunden

  • Was deine Arbeit besonders macht ist dein „Dranbleiben“! Wenn du von einer Sache überzeugt bist, lässt du dich nicht entmutigen, und das finde ich großartig!

    Fachkollege Fallmanagement
  • Ich bin ohne Vorwissen in dieses von Iris Heider geleitete Seminar gegangen und auch ohne Erwartung. Schon währenddessen habe ich etwas Existenzielles erfahren: Wie kann ich aus dem „Fühlen“ heraus ein bestimmtes Bedürfnis äußern und dabei bei mir bleiben? Dieses „Erfahren“ hat mir in einem großen Maße geholfen besser für mich zu sorgen und auf Grenzen zu achten (meine eigenen und natürlich die vom Gegenüber) DANKE dafür!

    Teilnehmer von GFK Kurs
  • Es gibt Menschen, die treten in das Leben von jemanden, weil es ihre Aufgabe ist, damit sich diese Menschen weiter entwickeln sollen, diese Menschen haben etwas ganz Besonderes, sie sind etwas Besonderes. Von diesen Menschen gibt es im Leben nur wenige. Es gibt nicht viele Menschen, die mich so weiter gebracht haben mit den Kursen und in der Begleitung wie du. Dafür bin ich dir sehr dankbar.

    A.K. aus Köln
 

Mitgliedschaften